BMWi-Markterschließungsprogramm

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt mit seinem Programm "Maßnahmen zur Erschließung von Auslandsmärkten für kleine und mittlere Unternehmen des produzierenden Gewerbes und für Diensleister" deutsche Unternehmen dabei, sich international zu positionieren. 

Inhaltliche Schwerpunkte des Programms sind weltweite Zukunftsthemen und Megatrends mit steigenden Geschäftspotenzialen für kleine und mittlere Unternehmen sowie Themen und Länder, die erhöhte Marktchancen für Handwerks- und Dienstleistungsfirmen bieten. Das Programm leistet vor allem aber auch Unterstützung bei der Markterschließung für Unternehmen in traditionellen Branchen und Industriezweigen, wie z.B. im Maschinen- und Anlagenbau, in der Fahrzeug- und Zuliefererindustrie oder der Chemie- und Elektroindustrie. 

Die AHK USA-Süd fokussiert im Rahmen dieses Programms auf Projekte zur Geschäftsanbahnung in den Südstaaten der USA. Die Geschäftsanbahnung umfasst eine Unternehmerreise mit lokaler Präsentationsveranstaltung deutscher und lokaler Experten. Schwerpunkt ist die konkrete Geschäftsanbahnung zwischen in- und ausländischen Unternehmen. Neben den Einzelgesprächen mit potenziellen Geschäftspartnern wird eine umfassende Zielmarktanalyse flächendeckend zur jeweiligen Branche erstellt, die den Teilnehmern vor der Reise zur Verfügung gestellt wird.

Vergangene Programme

Geschäftsanbahnung Öl- und Gasindustrie

28. April - 2. Mai 2015

Geschäftsanbahnung Automobil- und Zulieferindustrie

10.- 15. November 2014

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Yasmina Sassi

Manager, Federal Projects

Atlanta, GA

+1 (404) 586-6825
E-Mail schreiben
Download vCard

Gefördert durch