Analysis of Sustainable Water Infrastructure and Water Technologies

 

The German American Dialogue for Sustainable Water Infrastructure and Technologies

Die deutsch amerikanischen Handelskammern USA-Süd und Mittlerer Westen führten im Rahmen der Exportinitiative Umwelttechnologien eine Workshop Reihe in Florida und Wisconsin durch. Die alternde Trink- und Abwasserinfrastruktur der USA benötigt innovative Erneuerungskonzepte, um nachhaltiger und effizienter zu werden. Im Zuge der Workshop Reihe wurden zukunftsorientierte Lösungsansätze der infrastrukturellen Herausforderungen der US Wasserwirtschaft im Dialog mit deutschen und amerikanischen Experten diskutiert.

Die U.S.-amerikanische Wasserinfrastruktur wurde größtenteils vor 50 bis 100 Jahren erbaut und aufgrund von Unterfinanzierung in die Wasserstruktur und steigenden Umweltbelastungen durch Industrieabwässer befindet sich die veraltete U.S.-amerikanische Wasserstruktur in einem desolaten Zustand. Eben dieser desolate Zustand führt u.a. zu in etwa 240.000 Rohrbrüchen von Hauptleitungen, auf die ein Wasserverlust von mehr als insgesamt 22 Millionen Litern an aufbereitetem Wasser zurückzuführen ist. Deutschland nimmt in Sachen Wasserinfrastruktur eine Vorreiterrolle ein, welche sich in verschriftlichen Naturschutzbestimmungen, Nachhaltigkeit, Effizienz und einem durchgängigen Voranbringen und Aufbau eines modernen Wasserinfrastrukturnetzes widerspiegelt.

Die Exportinitiative Umwelttechnologien gilt als Sprachrohr für deutsche und U.S.-amerikanische Experten, Unternehmen und Entscheidungsträger, um gemeinsame Herausforderungen zu diskutieren und konkrete Verbesserungsvorschläge während der beiden zwei eineinhalbtägigen Workshop in gemeinsamer Zusammenarbeit zu erarbeiten.

Weitere Informationen zu den Workshops

Ziel des Programms war es, ein gemeinsames Verständnis der innovativen Planungs-, Management- und Operationsansätze zur Bewältigung der Wasserinfrastrukturprobleme in den USA zu schaffen. Der Workshop beruhte auf einem lösungsorientierten Ansatz, der die Probleme der regionalen Wasserinfrastruktur unter Teilnahme deutscher Interessenvertretern adressiert. Jeweils fünf Wasserinfrastruktur-Fachleute aus Deutschland und den USA sowie jeweils fünf Unternehmensvertreter aus beiden Ländern nahmen sowohl an dem Workshop in Tampa, Florida als auch in Milwaukee, Wisconsin teil und diskutierten die regionalen Herausforderungen sowie mögliche Lösungsansätze.

Datum und Ort der Veranstaltung:

Tampa, FL, 15. - 16. Oktober 2018
Milwaukee, WI, 18. - 19. Oktober 2018

 

Presentations

1. Michaela Schobert, Director, Consulting Services, GACC South

Opening Remarks and Introduction

2. Stefan Kohlwes, Project Manager, Export Initiative for Environmental Protection, DIHK Service GmbH

Overview of the “Export Initiative for Environmental Protection”

3. Dr. Lars Zeggel, Project Group for Materials Recycling and Resource Strategies, Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC, Alzenau, Germany

“Sewage as a Resource: Possibilities and Limitations in the Recycling of Phosphorous on WWTPs”

4. Barbara Waelkens, Research Associate, Fraunhofer Institute for Interfacial Engineering & Biotechnology IGB, Stuttgart, Germany

“Benchmarks of the German Water & Wastewater Industry - Focus on (energy) efficiency on WWTPs”

5. Laura Weitze, Research Associate, Institute for Applied Construction Research IAB, Weimar, Germany

“Status Assessment of Underground Infrastructure: Methods and Challenges”

6. Dr. Michael Detering, Lecturer, Institute of Hydraulic Engineering and Water Resources Management, Aachen University, Aachen, Germany 

„Water Infrastructure – Status, Developments, and Outlook (in Germany)”

8. Kevin Morris, Manager of Engineering & Projects, Peace River Manasota Regional Water Supply Authority

“Project Financing and the Pro’s & Con’s of Regional Collaboration in Relation to Rate Setting”

Kontaktperson

Ansprechpartner

Michaela Schobert

Director, Consulting Services

German American Chamber of Commerce of the Southern U.S., Inc.

+1 (404) 586-6804
E-Mail schreiben
Download vCard

Sonja (Sobota) Knight

Project Manager, Consulting Services

German American Chamber of Commerce of the Southern U.S., Inc.

+1 (404) 586-6802
E-Mail schreiben
Download vCard

Gefördert durch: