US-Fahrzeugmarkt wechselt auf die Überholspur

09.03.12 Wirschaft

New York (gtai) - Die Entwicklungen im US-Automobilbau sind durch Kapazitätserweiterungen, Konsolidierungen und von der Auslagerung der Komponenten- und Teileherstellung aus den Automobilkonzernen heraus geprägt. Auf diese Weise positionieren sich die Kfz-Hersteller nach Beendigung der Rezession mit energiesparenden Modellen, innovativen Antriebsformen, fallweise veränderten Besitzstrukturen, getrimmten Kosten sowie gesteigerten Lieferchancen innerhalb des weltweiten Dollarraumes. Eine wiedererstarkende Kfz-Montage zieht die Zulieferindustrie nach; der Anteil elektrischer und elektronischer Bauteile steigt. Mehr